Ein Haus für Harry

Das Dachfenster steht offen und Kater Harry, der noch nie wirklich draußen war, wird von Schmetterling Vera zum Fangenspielen herausgefordert. Und dazu hat er dann doch Lust! Aber Vera ist zu schnell; er springt ihr so lange nach, Ein Haus für Harry bis er nicht mehr kann und nach Hause will. Aber wie kommt er wieder dahin? - Dem mehrfach ausgezeichneten niederländischen Designer und Illustrator Leo Timmers ist ein bemerkenswertes Bilderbuch gelungen. Das Papier ist recht griffig, die kurzen, einfachen, aber ausdrucksstarken Sätze sprechen auch schon kleine Kinder an, die sich noch nicht so lange konzentrieren können. Die Illustrationen passen in ihrer raumgreifenden Reduziertheit auf das Wesentliche und in ihren kräftigen Farben perfekt zum Text. Die kleinen LeserInnen können aus der Perspektive Harrys auf die ereignisreiche Suche nach seinem Haus, zunächst einmal nach einem Obdach überhaupt, gehen und über seine ungewöhnlichen Eindrücke staunen: Straßenschilder, Laternen, Pappkartons, Bäume, Denkmäler, Autos - alles wirkt so verwirrend groß und so gar nicht gemütlich. Und dann entdeckt Harry diese Mülltonnen, die doch wirklich wie Reihenhäuser aussehen! Darin wohnen tatsächlich andere Katzen, die ihm bei seiner Suche helfen wollen. Schließlich taucht auch Vera mit vielen anderen Schmetterlingen wieder auf. Sie will wieder Fangenspielen und führt damit Harry mit seinen neuen Freunden nach Hause. - Ein sehr kindgerechtes, empfehlenswertes Bilderbuch, das schön vorzulesen und anzuschauen ist!

Barbara Nüsgen-Schäfer

Barbara Nüsgen-Schäfer

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Haus für Harry

Ein Haus für Harry

Leo Timmers
Aracari-Verl. (2019)

[24] Bl. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 914807
ISBN 978-3-907114-06-3
9783907114063
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 3
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: