Die Böckchen-Bande im Altersheim

Die drei Böckchen gehen wie jedes Jahr auf die Alm in Urlaub. Auf dem Weg bergauf lauert unter der Brücke ihr Lieblingsfeind, der Troll. Er versteckt sich da, um Wanderer zu erschrecken, und die Böckchen lieben es, ihn zu ärgern. Die Böckchen-Bande im Altersheim Aber er ist nicht da. Sie erfahren, dass er im Tal ist und dort im Altersheim lebt, weil es ihm dort so gut gefällt. Die Böckchen wollen ihn besuchen. Aber im Heim finden sie verschreckte Pfleger und eingeschüchterte Bewohner. Der Troll brüllt den ganzen Tag und terrorisiert alle. Und er ist über 300 Jahre alt, also kann man ihn nicht hinauswerfen. Aber die Böckchen wissen, was zu tun ist. Sie fordern ihn heraus und bei der Verfolgung stürzt der Troll vom Balkon genau auf den Grill. Und mit dem brennenden Hinterteil rennt er so schnell er kann zurück zu seiner Brücke und bleibt dort im Bach. Erleichtert feiern die Hausbewohner mit den Böckchen ein fröhliches Grillfest. - Die ausgefallene, aber lustige Tiergeschichte ist als Collage gestaltet. Die Tiere und Gegenstände sind mit Filzstiften ausdrucksstark gezeichnet, grob ausgeschnitten und dann auf den einfach gestalteten Hintergrund geklebt. Die ungewohnte Darstellung regt zum Entdecken und Nachgestalten an.

Claudia John

Claudia John

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Die Böckchen-Bande im Altersheim

Die Böckchen-Bande im Altersheim

Bjørn F. Rørvik ; Gry Moursund ; aus dem Norwegischen von Monika Osberghaus
Klett Kinderbuch (2019)

[48] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 597159
ISBN 978-3-95470-204-6
9783954702046
ca. 15,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.