Fräulein Schneider und das Weihnachtsturnier

Elfriede Schneider, Buchhalterin bei einer mittelständischen Firma für Industrie- und Baubedarf, ist eine ungewöhnliche Frau. Ihre resolute Autorität und die verblüffende Ähnlichkeit mit einer berühmten britischen Ermittlerin Fräulein Schneider und das Weihnachtsturnier bringen ihr den Spitznamen "Miss Marple" ein. Fräulein Schneiders kriminalistischer Spürsinn zeigt sich zwar nicht beim Aufklären spektakulärer Fälle, dafür aber beim Aufdecken von Ungereimtheiten in der Buchhaltung. Hinter der großmütterlichen Fassade der alleinstehenden Dame verbirgt sich die Fähigkeit zur hellsichtigen Analyse. Nicht nur in beruflicher Kompetenz ist Fräulein Schneider unübertroffen - sie genießt auch einen exzellenten Ruf als Fachfrau für Fußballfragen. Als sie nach einem langen und erfolgreichen Arbeitsleben in den wohlverdienten Ruhestand versetzt wird, findet sie ein neues Betätigungsfeld: den Tischfußball. Zusammen mit dem zehnjährigen Konrad, dem Sohn eines Arbeitskollegen, organisiert sie mit beachtlicher Energie und Überzeugungskraft ein Tischfußballturnier als Benefizweihnachtsaktion. Dieses Turnier wird zum Erfolg und Fräulein Schneider ein gefeierter Medienstar. - Einfühlsam, humorvoll und etwas wehmütig erzählt Rainer Moritz diese wunderbare Weihnachtsgeschichte. Für alle Bestände sehr zu empfehlen.

Gertrud Plennert

Gertrud Plennert

rezensiert für den Borromäusverein.

Fräulein Schneider und das Weihnachtsturnier

Fräulein Schneider und das Weihnachtsturnier

Rainer Moritz
edition chrismon (2020)

125 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 602368
ISBN 978-3-96038-255-3
9783960382553
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: