Dreimal schwarzer Kater

Auf der Bieleburg herrscht der abergläubische Zauberer Medardus. Seine größte Furcht sind schwarze Kater. Hillebingel, sein Stallkobold, ist für Menschen unsichtbar und er ist der Vermittler zwischen den Geisterwesen der Burg. Dreimal schwarzer Kater Ein ganz und gar zauberhaftes Abenteuer beginnt, als Hillebingel eine kleine schwarze Katze aus dem Wasser des Burggrabens rettet. Niemals darf Medardus dieses Kätzchen erblicken. Zudem ist Medardus in der letzten Zeit besonders ängstlich und hat merkwürdige Wünsche. Was treibt er mit Famulus? Warum wird Friedel, der schwarze Hahn, in einen Käfig gesperrt, damit er ein Ei legt? Und was hat das alles mit dem Buch der Gefahren zu tun? Ein fantastisches Abenteuer voller Ideenreichtum, witziger Einfälle, ungeahnter Wendungen und einem skurrilen Tier-Ensemble bietet Vorlesespaß von der ersten bis zur letzten Seite. Gestaltung, Inhalt und Layout sind absolut stimmig. Die farbigen Illustrationen von Sabine Mielke greifen die Situationen gekonnt auf und bebildern vorzüglich die Handlung. Eine kurze Vorstellung der Figuren auf den ersten beiden Seiten bringt Übersicht in die Vielfalt der Handelnden. Jedes der zwanzig Kapitel endet mit einem reizvollen Cliffhanger, so dass sich die ganze Geschichte locker und anregend vorlesen lässt. Sehr zu empfehlen zum Vorlesen ab 6 Jahren und zum Selbstlesen ab 9 Jahren.

Manuela Hantschel

Manuela Hantschel

rezensiert für den Borromäusverein.

Dreimal schwarzer Kater

Dreimal schwarzer Kater

Wieland Freund ; mit Illustrationen von Sabine Mielke
Beltz & Gelberg (2020)

226 Seiten : Illustrationen (farbig)
fest geb.

MedienNr.: 601636
ISBN 978-3-407-75822-4
9783407758224
ca. 16,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: