Der Heimweg

Jules Tannberg engagiert sich ehrenamtlich für das Begleittelefon. Ein Service für Frauen, die nachts auf dem Heimweg Angst bekommen. Eines Samstags ruft Klara an. Die Frau ist sicher: Sie wird von einem Psychopathen verfolgt. Der Der Heimweg hat vor Wochen ein Datum mit Blut auf ihre Schlafzimmerwand gemalt: Klaras Todestag. Und dieser Tag bricht gerade an ... - Fitzek greift das hochaktuelle Thema "häusliche Gewalt" auf und wie immer gilt: Nichts für schwache Nerven, der vermeintliche Horror lauert hinter jeder Ecke. Absolut spannend und voller unerwarteter Wendungen. Und wer behauptet, er hätte das Ende erraten, der schwindelt :-). Trotzdem: Nicht sein bestes Werk, auch auf Grund zu vieler Handlungsstränge und an manchen Stellen mangelnder Logik. - Am Ende gibt es viele persönliche und teils humorvolle Danksagungen des Autors, auch das ist lesenswert.

Tanja Bergold

Tanja Bergold

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Heimweg

Der Heimweg

Sebastian Fitzek
Droemer (2020)

392 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 956784
ISBN 978-3-426-28155-0
9783426281550
ca. 22,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: