Auf den Schultern von Riesen

Umberto Eco (1932-2016) gilt als einer der bedeutendsten Denker unserer Zeit, wurde hierzulande bekannt durch den Roman "Der Name der Rose", der seine intellektuelle Meisterschaft und die Freude am Spiel mit den Genres und Auf den Schultern von Riesen Erscheinungen des Schönen und der Lüge zeigt. Der vorliegende Band versammelt zwölf von Eco als "lectio magistralis" gehaltene Vorträge für das Mailänder Kulturfestival La Milanesiana aus den Jahren 2001 bis 2015. In verständlichem, erzählenden Ton schweift Eco durch Kunst- und Literaturgeschichte und greift darin seine Lieblingsthemen auf: Ästhetik, Rhetorik, Aussagelehre. Warum die Flamme schön ist, was die Auferstehung des Fleisches mit der Unvollkommenheit in der Kunst zu tun hat, Geheimlehren und Madonnendarstellungen - alles farbreich bebildert mit Bildern aus der Kunstgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Der Bogen, den Eco schlägt, ist für den Leser eine tragbare Brücke zwischen Erkenntnis und Lesevergnügen, Wahrheit und Lüge, Banksys Graffiti und Giottos Jüngstem Gericht. Das Kaleidoskopische der einzelnen Vorträge und ihre Bündelung in diesem Band lässt einmal mehr die Brillanz seines Denkens aufschimmern. Eco ist selbstironisch genug, mit dem Titel gebenden Bild des auf den Schultern von Riesen stehenden Zwergs die überragende Größe seines Denkens in Frage zu stellen. Es mag heute nach der Dekonstruktion jeglichen Kanons von Schön und Hässlich, Wahrheit und Lüge nurmehr Zwerge geben, die nach Riesen suchen. In Umberto Eco bietet sich eine Position, die eher ein Scheinriese nach Michael Ende ist: Von Nahem mögen wir mit ihm vergnügt und unterhaltend auf Augenhöhe plaudern. Dass dieses Buch dazu einlädt, braucht nicht extra gesagt werden, so wenig wie die für unsere Büchereien eingeschränkte Einsatzfähigkeit, die es nur für größere Bestände oder intellektuelle Leserschaft empfehlenswert macht.

Helmut Krebs

Helmut Krebs

rezensiert für den Borromäusverein.

Auf den Schultern von Riesen

Auf den Schultern von Riesen

Umberto Eco
Hanser (2019)

413 S. : Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 597061
ISBN 978-3-446-26186-0
9783446261860
ca. 32,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Ha
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: