Kinder führen

Die taiwanesische Akademikerin und zweifache Mutter Sin-Ju Wu ist ein chinesische Christin und in der konfuzianischen Tradition zuhause. Gemeinsam mit dem Benediktinerpater Anselm Grün gibt sie Anregungen, wie man die spirituelle Kinder führen Dimension der Kindererziehung verstärken kann. Ihr Co-Autor, der selbst einige Zeit Erzieher im Kloster Münsterschwarzach war, vertritt den benediktinischen Erziehungsstil. Im Gespräch und in eingestreuten, fachlich fundierten Kapiteln vergleichen sie Erziehungskonzepte des Ostens und des Westens. Schon das Vorwort "Von Tigermüttern, Helikoptereltern und der Erdbeergeneration" animiert zum Nachdenken. Es folgen vier hoch interessante Abschnitte: "Westliche und östliche Erziehungsweisheit", "Was biblische Bilder von Erziehung sagen", "Anregungen aus der Regel Benedikts" und "Einübung in die spirituelle Erziehung". Sie erhellen u.a. die Erziehungsphilosophie auf dem Hintergrund des Konfuzianismus durch Philosophen wie Laotse oder Xun Zi und die der Benediktinischen Ordensregeln. Im Fazit am Schluss des sehr empfehlenswerten Buches philosophieren die beiden Autoren nochmals darüber, wie sich die Weisheit des Westens und die Weisheit des Ostens gegenseitig befruchten und wie der Fokus darauf die spirituelle Dimension der Kindererziehung fördern könnte. - In jeder Bücherei ein Gewinn.

Martina Mattes

Martina Mattes

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Kinder führen

Kinder führen

Anselm Grün ; Hsin-Ju Wu
Herder (2015)

192 S.
fest geb.

MedienNr.: 582588
ISBN 978-3-451-34268-4
9783451342684
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: