Der Tote im fremden Mantel

Eine Umweltkonferenz mischt Amsterdam auf, doch Pieter Posthumus lässt sich nicht stören und geht seinem Geschäft nach, den anonymen oder einsamen Toten eine würdige Beerdigung zu ermöglichen. Ein toter Junkie fällt in seine Der Tote im fremden Mantel Zuständigkeit - er trägt allerdings einen sehr, sehr edlen Mantel. Nun, es ist nicht sein Mantel und der eigentliche Besitzer kann ihn nicht mehr für sich beanspruchen, er wurde ermordet. Da er für die Umweltkonferenz vor Ort und mit Freunden von Posthumus bekannt war, schließt sich der Kreis und verschafft dem neugierigen Pieter mit seinen guten analytischen Fähigkeiten seinen dritten Fall. - Ein sehr ruhiger Krimi mit einem angenehm normalen und unaufgeregten Ermittler. Das Netz der Figuren hat sich in den vorigen Büchern wunderbar geflochten, sodass man sie erfreut wieder begrüßt oder sofort die vorigen Bücher lesen möchte. Empfohlen für alle Bestände. (Übers.: Heike Schlatterer)

Ruthild Kropp

Ruthild Kropp

rezensiert für den Borromäusverein.

Der Tote im fremden Mantel

Der Tote im fremden Mantel

Britta Bolt
Hoffmann und Campe (2017)

301 S.
fest geb.

MedienNr.: 588992
ISBN 978-3-455-40626-9
9783455406269
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: