Just like you

Lucy, 42, weiß, Lehrerin, Mutter von zwei Söhnen, lebt von ihrem Mann getrennt, die Scheidung läuft. Joseph, 22, schwarz, jobbt in einer Metzgerei und wohnt noch bei seiner Mutter. Lucy und Joseph kennen sich zunächst nur vom Sehen, Just like you sie kauft samstags ihr Fleisch bei ihm ein. Sie engagiert ihn zuerst nur als zuverlässigen Babysitter für ihre Söhne. Aber trotz des Altersunterschieds, trotz des Klassenunterschieds und der unterschiedlichen Hautfarbe mögen sich die beiden, verlieben sich und überwinden alle Hürden. Es gibt viel Hin und Her, trennen sich die beiden irgendwann oder bleiben sie am Ende womöglich doch ein - unmögliches - Paar? - Die Geschichte spielt in London zwischen 2016 und 2019 vor dem Hintergrund des Brexit-Referendums und illustriert die krassen Gegensätze in der britischen Gesellschaft. Dabei mag der Autor seine Figuren, verrät sie nie und macht sich auch in scheinbar peinlichen Situationen nie lustig über sie. Wer Nick Hornby bisher schon gern gelesen hat, seine Dialoge genießen kann, der wird das warmherzige Buch mögen.

Marion Sedelmayer

Marion Sedelmayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Just like you

Just like you

Nick Hornby ; aus dem Englischen von Stephan Kleiner
Kiepenheuer & Witsch (2020)

380 Seiten
fest geb.

MedienNr.: 602047
ISBN 978-3-462-00039-9
9783462000399
ca. 22,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: