Lowinda Löwenzahn und die magische Pusteblume

Na toll. Polli wollte unbedingt Teil der Tanz-AG werden und coole Tanzschritte lernen, aber nun wurde sie der Schulgarten-AG zugeteilt. Einziges weiteres Mitglied ist Luk, der tatsächlich etwas von Pflanzen zu verstehen scheint und sich aufs Gärtnern Lowinda Löwenzahn und die magische Pusteblume freut. Aber bei näherem Hinsehen entpuppt sich der Schulgarten als ein verwildertes Stückchen Land voller Gestrüpp und Löwenzahn. Die beiden wünschen Herrn Birnbaum, ihren Mathelehrer, direkt auf den Mond, als sie hören, dass sie hier hauptsächlich Unkraut zupfen sollen. Was sie nicht wissen: Der Schulgarten ist auch die Heimat vieler kleiner Blumenfeen. Eine davon ist Lowinda Löwenzahn, die zwar nicht sehr flugsicher aber dafür sehr neugierig auf Menschen ist. Und um den Kindern einen Gefallen zu tun, erfüllt sie ihnen direkt den ersten Wunsch …Während alle Beteiligten sich bemühen, Herrn Birnbaum wieder zurückzuholen, entsteht zwischen Polli und Luk die Freundschaft, nach der sich beide sehnen. Abwechselnd aus der Sicht der Menschenkinder und Lowinda erzählt, ist dieses leicht zu lesende fantastische Abenteuer rund um Blumenfeen, geigende Heuhüpfer und magische Pflanzen ein Lesespaß für Kinder, die gerade die Erstlesebücher hinter sich gelassen haben. - Gerne empfohlen.

Barbara Dorn

Barbara Dorn

rezensiert für den Borromäusverein.

Lowinda Löwenzahn und die magische Pusteblume

Lowinda Löwenzahn und die magische Pusteblume

Marikka Pfeiffer ; mit Illustrationen von Miriam Koch
Rowohlt Taschenbuch Verlag (2022)

157 Seiten : Illustrationen
fest geb.

MedienNr.: 997894
ISBN 978-3-499-00510-7
9783499005107
ca. 12,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 8
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.