Das Blubbern von Glück

Candice Phee ist ein bisschen anders als die anderen Kinder in der Schule. Sie redet nicht gerne und hatte, bis Douglas Benson eines Tages in der Schule erscheint, auch keine Freunde, außer ihrem reichen Onkel Brian. Der wurde reich, Das Blubbern von Glück indem er Candices Vater bei der Gründung einer Softwarefirma über den Tisch gezogen hat - sagt Candices Vater, weshalb die beiden nicht mehr miteinander sprechen. Seit dem plötzlichen Tod ihrer kleinen Schwester Sky zieht sich auch ihre Mutter immer öfter zurück und sowieso ist seit Jahren nichts mehr in Candices Familienleben, wie es sein sollte. Daher fasst sie einen Plan, mit dem sie nicht nur versuchen will, ihren Freund Douglas Benson, der seit einem Sturz vom Baum überzeugt ist, sich in einer fremden Dimension zu befinden, in seine alte Dimension zurückzubringen. Candice will auch ihre Familie wieder vereinen. Doch beinah droht der Plan eine schreckliche Wendung zu nehmen ... - Liebevoll, warmherzig und witzig beschreibt Barry Jonsberg das Leben von Candice, die sich ihrer Andersartigkeit durchaus bewusst ist und dennoch stets das Positive im Leben sieht, selbst in kleinen Belanglosigkeiten. Mit ihrer unbedarften Art wächst sie dem Leser sofort ans Herz, auch die weiteren Protagonisten sind sympathisch gezeichnet, selbst der reiche Onkel Brian. Auch ernstere Themen wie Tod, Ausgrenzung, Behinderung und Krankheit werden hier zielgruppengerecht dargeboten. Ein optimistisches Gute-Laune-Buch nicht nur für junge Leser. (Übers.: Ursula Höffker)

Sonja Schmid

Sonja Schmid

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Blubbern von Glück

Das Blubbern von Glück

Barry Jonsberg
cbj (2014)

251 S.
fest geb.

MedienNr.: 405569
ISBN 978-3-570-16286-6
9783570162866
ca. 14,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: