Aprikosensommer

Schon häufig hat Evelyn ihre Mutter nach dem unbekannten Vater gefragt - woraufhin diese entweder wütend oder traurig wurde. Erst mit 15 Jahren insistiert die Jugendliche und schließlich erzählt ihre Mutter von dem Urlaub in Istanbul, in dem sie Aprikosensommer sich Hals über Kopf in Cengiz Moran verliebte - und schwanger nach Hause zurückkehrte. Evelyns Mutter hat keinen Kontakt zu dem jungen Türken gehalten, er weiß nichts von der Existenz seiner Tochter in Deutschland. Erst 16 Jahre später kommt es schließlich zur Reise von Mutter und Tochter nach Istanbul, wo sie ihre türkische Familie kennenlernen. - Der Geschichte merkt man die profunde Kenntnis und Erfahrung der Autorin in beiden Schauplätzen und Kulturkreisen an. Gleichzeitig schleppt sich die Erzählung recht unspektakulär ihrem Höhepunkt, der Reise nach Istanbul, entgegen, der dann mit dem letzten Viertel des Buches sehr wenig Raum einnimmt. Trotzdem ein gefühl- und stimmungsvoller Roman für junge Mädchen.

Daniela Kern

Daniela Kern

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Aprikosensommer

Aprikosensommer

Deniz Selek
Fischer Taschenbuch (2015)

283 S.
kt.

MedienNr.: 780478
ISBN 978-3-7335-0066-5
9783733500665
ca. 9,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.