Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis

Bei einem schrecklichen Feuer ist die Mutter des 14-jährigen Nick Slater ums Leben gekommen und deshalb zieht er mit seinem Vater und dem kleinen Bruder von Florida nach Colorado Springs in das heruntergekommene Haus seiner verstorbenen Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis Großtante. Dort entdeckt er auf dem Dachboden viele uralte elektrische Geräte, die ihm bei einem Flohmarkt die Käufer, darunter auch Mitschüler aus Nicks neuer Schule, förmlich aus der Hand reißen. Diese Geräte haben unerklärliche Eigenschaften: ein Fotoapparat, der die nahe Zukunft zeigt; ein Tonband, das Gedanken in Worte übersetzt; eine Autobatterie, die totes Gewebe ins Leben zurückholen kann, und vor allem ein Baseball-Handschuh, mit dem Nicks Bruder nicht nur Bälle, sondern sogar kleine Meteoriten fängt - und dabei einen großen Asteroiden aus der Bahn bringt, der jetzt die Erde bedroht. Bei den Geräten soll es sich um das Erbe des genialen Physikers Tesla handeln, und das wollen auch die Accelerati, ein Geheimbund, mit allen Mitteln in ihre Hände bekommen. Nicks Leben und das seiner Freunde wird gefährlich und aufregend und nicht immer kann er rettend eingreifen. - Diese rasant und witzig erzählte Geschichte ist der Auftakt einer Trilogie - Leser ab 11 Jahren werden die Fortsetzung kaum erwarten können.

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis

Teslas unvorstellbar geniales und verblüffend katastrophales Vermächtnis

Neal Shusterman und Eric Elfman
Loewe (2015)

346 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 784184
ISBN 978-3-7855-7957-2
9783785579572
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 11
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.