Das Sommerbuch

In einfachen Sätzen erzählt das Buch von einem Sommer auf einer kleinen Insel am Finnischen Meerbusen, den die sechsjährige Sophia nach dem Tod ihrer Mutter zusammen mit der schon etwas altersschwachen Großmutter verbringt. Die Das Sommerbuch Geschichte enthält keine spektakulären Ereignisse, lässt jedoch den Leser die nur scheinbar triste, tatsächlich aber durchaus aufregende Natur mit der Pflanzenwelt, den Tieren und der bedrohlichen Witterung erfahren. Das Wichtigste sind aber die Gespräche zwischen der oft eigenwilligen Oma und der neugierigen Sophia. Die Kleine stellt unbequeme Fragen und erhält kurze, nicht selten verblüffende Antworten. - Die humorvolle, aber auch nachdenklich machende Geschichte der Finnlandschwedin Jansson (1914 - 2001), die vor allem mit ihren Geschichten um die Mumins bekannt wurde, erschien bereits 1972 (deutsch 1976); die Frankfurter Buchmesse, bei der Finnland als Ehrengast auftritt, ist ein guter Anlass für eine Neuausgabe. Die Übersetzung aus dem Schwedischen von Birgitta Kicherer ist einwandfrei. Ein Vorwort von Esther Freud erleichtert das Verständnis. Breit einsetzbar.

Hans Niedermayer

Hans Niedermayer

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Sommerbuch

Das Sommerbuch

Tove Jansson
Lübbe (2014)

204 S. : Ill.
fest geb.

MedienNr.: 398817
ISBN 978-3-7857-2498-9
9783785724989
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: