Tante Poldi und der Gesang der Sirenen

Tante Poldi heiratet Commissario Montana (zul. "Tante Poldi und der schöne Antonio", BP/mp 18/370). Doch vor der Hochzeit gibt es Komplikationen, wie Poldis Neffe, Schriftsteller mit Schreibblockade, geahnt hat. Der zwielichtige Tante Poldi und der Gesang der Sirenen Unternehmer Favarotta, der mit Tante Poldi Geschäfte machen wollte, verschwindet. Für eine Einladung zur Hochzeit wollte er ihr den Aufenthaltsort ihrer tot geglaubten Zwillingsschwester Maria verraten. Poldi hat noch eine Rechnung mit Maria offen, doch die Suche nach ihr und Favarotta bringt sie in Gefahr, denn es kommt zu mehreren Morden. Am Ende findet die Hochzeit doch noch statt und Poldis Neffe legt seinen unvollendeten Roman beiseite, um Poldis Fälle zu Krimis zu verarbeiten. - Für Fans der liebenswert-skurrilen Hobbyermittlerin Poldi ein Muss, auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände lesbar.

Evelin Schmidt

Evelin Schmidt

rezensiert für den Borromäusverein.

Tante Poldi und der Gesang der Sirenen

Tante Poldi und der Gesang der Sirenen

Mario Giordano
Lübbe (2020)

380 Seiten : Illustrationen
kt.

MedienNr.: 600890
ISBN 978-3-7857-2674-7
9783785726747
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: