Unterwegs mit Kaninchen

Andrea bezeichnet sich selbst als verrückt, immer wieder mal muss er sich zur Beruhigung in einen Gitarren-Karton zurückziehen, begleitet von seinem Kaninchen Maikel. Sein Leben gerät völlig aus den Fugen, als sein Vater eine Geflüchtete Unterwegs mit Kaninchen mit ihrer Tochter Fidaa in der Wohnung einziehen lässt. Und als Maikel durch Fidaas Schuld eine Pfote bricht, scheint damit der Tod des Kaninchens sicher. Nur Andreas Mutter könne das vom Einschläfern bedrohte Kaninchen mit Energie heilen, hofft er. Fidaa begleitet ihn auf der abenteuerlichen Fahrt zum Ökodorf der Mutter. Dabei treffen sie immer wieder auf Menschen, die den beiden inzwischen von der Polizei Gesuchten weiterhelfen. - Warmherzig und mit Betonung auf dem Wert von vorurteilsfreier Freundschaft kann dieses Buch gerne empfohlen werden, zumal auch das kranke Kaninchen ein glückliches Ende erlebt.

Lotte Schüler

Lotte Schüler

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Unterwegs mit Kaninchen

Unterwegs mit Kaninchen

Benjamin Tienti. Mit Ill. von Anke Kuhl
Dressler (2019)

205 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 597691
ISBN 978-3-7915-0102-4
9783791501024
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.