Was ist los, Joschi Bär?

Joschi wohnt mit seinen Eltern und seiner kleinen Schwester in einer Bärenhöhle. Jeden Tag geht er mit seinem Freund Toni in die Schule und am Nachmittag spielen sie zusammen. Bis sich Toni immer mehr zurückzieht. Als Joschi seinen Was ist los, Joschi Bär? Freund darauf anspricht, erwidert dieser traurig, dass es ein Geheimnis ist und er nicht drüber sprechen darf. Joschi ist enttäuscht. Eines Tages sieht er Toni aus der benachbarten Bärenhöhle kommen. Der freundliche Nachbar, der dort wohnt, spielt ab und zu mit den beiden und schenkt ihnen Gummibärchen. Als Joschi nach draußen rennt, um Toni zu fragen, was er bei Herrn Bruse gemacht hat, bekommt er wieder dieselbe Antwort. Im Gespräch mit seiner Mutter lernt Joschi, dass es schöne und schlechte Geheimnisse gibt und dass schlechte Geheimnisse immer verraten werden müssen. Schließlich wird Joschi immer neugieriger und beschließt selbst zu Herrn Bruse zu gehen. Bei diesem Besuch erfährt er, welches Geheimnis sein Freund Toni bewahren soll. Am Abend nimmt er allen Mut zusammen und erzählt seinen Eltern von dem Geheimnis. - "Was ist los, Joschi Bär?" thematisiert Übergriffe und Missbrauch auf eine angemessene kindgerechte Weise. Das Bilderbuch eignet sich sehr gut, um mit Kindern darüber ins Gespräch zu kommen, sie für ihre eigenen Grenzen zu sensibilisieren und darauf aufmerksam zu machen, dass Erwachsene diese nicht überschreiten dürfen.

Sarah Müller

Sarah Müller

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Was ist los, Joschi Bär?

Was ist los, Joschi Bär?

Brigitte Enders ; Anna Karina Birkenstock
aracari verlag (2019)

[24] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 598161
ISBN 978-3-907114-09-4
9783907114094
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK, Pä
Diesen Titel bei der ekz kaufen.