Ein letzter Drink

Patrick Kenzie und Angela Gennaro sind seit Kindertagen befreundet und betreiben in den neunziger Jahren in Boston eine Detektei. Ein einfach wirkender Auftrag eines Senators entpuppt sich als ebenso brisant wie lebensbedrohlich. Eigentlich sollte Ein letzter Drink nur eine Putzfrau aufgespürt werden, die bestimmte Dokumente entwendet hatte, doch diese sind heiß begehrt und gefährlich für mehr als eine politische Karriere. Die beiden Ermittler geraten mitten in ein politisches Strippenziehen und in eine gesellschaftspolitische Gemengelage, die Boston zu einem gefährlichen Pflaster macht. - Lehanes Krimi ist 1996 erstmals als Auftakt der Reihe um die beiden Detektive erschienen, hier liegt eine neue Übersetzung vor. Schnodderig erzählt bietet der Krimi einen hervorragenden Plot, aber auch Einblicke in die gesellschaftliche und soziale Lage Bostons. Sehr lesenswert, allerdings auch von ziemlicher Brutalität, daher sicherlich nicht jedermanns Sache. (Übers.: Steffen Jacobs)

Cornelia Klöter

Cornelia Klöter

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein letzter Drink

Ein letzter Drink

Dennis Lehane
Diogenes (2016)

352 S.
kt.

MedienNr.: 830276
ISBN 978-3-257-30030-7
9783257300307
ca. 16,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.