Der hamsterstarke Harry

Weil die Eltern sich getrennt haben, lebt Lene, Claras beste Freundin, weit weg in einer anderen Stadt. Wie gut, dass Clara Frau Eule und ihren wunderbaren Wunschbuchladen entdeckt hat und dort Leo kennen gelernt hat, der genauso gerne Der hamsterstarke Harry liest wie Clara. Frau Eule ist keine gewöhnliche Buchhändlerin, denn sie findet immer das passende Buch, das zu dem Leser passt und welches er in seiner augenblicklichen Situation braucht. Und die Bücher haben ganz außergewöhnliche Fähigkeiten. (s. Bd. 1: BP/mp 17/491). Im vorliegenden zweiten Teil der Wunschbuchladen-Serie plant Frau Eule eine ganz besondere Aktion. Sie will einen Talentwettbewerb veranstalten für Talente jeglicher Art. Alle freuen sich schon darauf, nur Leo benimmt sich so seltsam. Er scheint irgendeinen Kummer zu haben, so bedrückt, wie er durch die Gegend läuft. Da belauscht Clara unbeabsichtigt einen unschönen Streit, bei dem es um Mietschulden von Leos Familie geht. Leos Vater hat nämlich seinen Job verloren, obwohl er der beste Frisör der Stadt ist. Jetzt versteht Clara Leos seltsames Verhalten und sie überlegt fieberhaft, wie sie ihm helfen kann. Sie hat eine Idee. Leos Vater muss beim Talentwettbewerb mitmachen und den ersten Preis bekommen. Da er so wunderbar frisieren kann, muss er damit punkten und so neue Kunden bekommen. - Wunderbar märchenhafte Geschichte, die dennoch den Bezug zum Kinderalltag nicht verliert. Spannend und lustig geschrieben, genau das Richtige für Leseratten.

Christiane Kühr

Christiane Kühr

rezensiert für den Borromäusverein.

Der hamsterstarke Harry

Der hamsterstarke Harry

Katja Frixe
Dressler (2017)

Der zauberhafte Wunschbuchladen ; 2
170 S. : zahlr. Ill.
fest geb.

MedienNr.: 848464
ISBN 978-3-7915-0043-0
9783791500430
ca. 13,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 9
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: