Das Geheimnis der ersten neun Monate

Als "Entdeckungsreise" zum Geheimnis des Lebens wollen der Neurobiologe Gerald Hüther und die Psychotherapeutin Ingeborg Weser ihr Buch verstehen. Sie erklären einerseits auf Grundlage des aktuellen Forschungsstandes, wie Das Geheimnis der ersten neun Monate sich ein Kind vom Moment der Befruchtung des Eis an entwickelt, dass es schon sehr früh auf Sinneseindrücke reagiert und ein tiefes Bedürfnis nach Verbundenheit entwickelt. Diese Informationen führen aber nicht dazu, dass das Geheimnis des Lebens entzaubert würde. Im Gegenteil, das Staunen wird größer. Andererseits entwickelt sich ein Paar, das das erste Kind erwartet, im Laufe der Schwangerschaft zu einem Elternpaar. Auch dazu finden sich in diesem Buch hilfreiche Gedanken, zu Angst und Unsicherheit, zur vorgeburtlichen Diagnostik, zu den Veränderungen in der Paarbeziehung. - Das informative Buch wendet sich an Eltern, die die Entwicklung ihres Kindes schon als Fötus und Embryo begleiten wollen, die sich mit der vorgeburtlichen Diagnostik auseinandersetzen und über die Veränderungen in ihrer Partnerschaft Gedanken machen möchten. Leider verzichten Autoren und Verlag vollständig auf Illustrationen. Abgesehen davon sehr empfehlenswert.

Frank Müller

Frank Müller

rezensiert für den Borromäusverein.

Das Geheimnis der ersten neun Monate

Das Geheimnis der ersten neun Monate

Gerald Hüther ; Ingeborg Weser
Beltz (2017)

247 S.
fest geb.

MedienNr.: 830762
ISBN 978-3-407-85759-0
9783407857590
ca. 18,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: Na
Diesen Titel bei der ekz kaufen.