Lexikon der Liebe

Die Liebe hat viele Gesichter, mehr, als das Alphabet Buchstaben hat. Und so erzählt Annette Pehnt Geschichten der Liebe von A bis Z: Von der Mutter, die jahrelang auf ihren vermissten Sohn wartet, ebenso wie von Mutter und Tochter, Lexikon der Liebe die nicht wissen, wie sie sich ihre Liebe zeigen sollen. Von dem Mann, der nach Enttäuschungen keine Liebe mehr in sein Leben lassen will, ebenso wie von dem Mann, der um einen sterbenden Vogel trauert. Von dem jung verliebten Paar, das sich während des Erwachsenwerdens auseinander lebt, ebenso wie von dem jung verliebten Paar, das ein ganzes Leben zusammen bleibt und dessen Liebe sich dem Leben anpasst. - Anders als es der Titel auf den ersten Blick erwarten lässt, enthält das Buch eine Sammlung von ansprechenden und leicht zu lesenden Kurzgeschichten rund um das Thema Liebe in all seinen Facetten. In den vielfältigen Erzählungen kann ein jeder und eine jede sich in seiner oder ihrer Lebenssituation wiederfinden. Neben dem Unterhaltungswert bietet es auch viel Stoff zum Nachdenken. Denn nichts ist so leicht und nichts ist so kompliziert wie die Liebe, ohne die doch alles nichts ist. Ab mittleren Beständen gerne empfohlen.

Dorothee Rensen

Dorothee Rensen

rezensiert für den Borromäusverein.

Lexikon der Liebe

Lexikon der Liebe

Annette Pehnt
Piper (2017)

189 S.
fest geb.

MedienNr.: 592083
ISBN 978-3-492-05720-2
9783492057202
ca. 20,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: