früh los

Jon besucht gern seinen Großvater, der allein in einem Haus in den Bergen oberhalb von Jons Elternhaus wohnt. Als er dieses Mal Opas Rucksack im Gang stehen sieht und Opa sagt, dass er auf den großen Berg gehen will, möchte Jon früh los natürlich mit. Opa erlaubt es, und schnell holt Jon daheim seinen Rucksack und seine Wanderschuhe. Er übernachtet bei Opa, denn am nächsten Morgen wollen sie früh los. Das frühe Aufstehen fällt Jon nicht leicht, aber nach dem Frühstück ziehen sie los. Jon entdeckt eine kleine Waldmaus, die Opa übersehen hat, und bei einer Pause versucht Jon, einen Stein über einen kleinen See hüpfen zu lassen. Als der einfach untergeht, meint Opa, das sei ein alter Stein gewesen, die alten würden nicht so gut hüpfen. Bei der nächsten Pause schauen beide auf das noch weit entfernte Gipfelkreuz auf dem großen Berg. Dann ist Jon müde, und sie gehen wieder zurück. Daheim gibt es Suppe, dann zeigt Opa alte Fotos von seiner Besteigung des hohen Berges vor 50 Jahren. Jon verspricht, dass sie noch einmal auf den Berg gehen werden, wenn er groß ist und nicht mehr müde wird. Doch Opa hört das nicht mehr - er ist eingeschlafen. - Eine berührende Großvater-Enkel-Geschichte mit großartigen doppelseitigen Panoramabildern von Lotte Bräuning, eine eindrucksvolle Vorlesegeschichte für Kinder ab vier Jahren.

Gudrun Eckl

Gudrun Eckl

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

früh los

früh los

Daniel Fehr ; Lotte Bräuning
Thienemann (2021)

[32] Seiten : farbig
fest geb.

MedienNr.: 604092
ISBN 978-3-522-45927-3
9783522459273
ca. 14,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 4
Systematik: KK
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: