Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen

Swasiland, "ein kleines, trauriges Königreich ganz im Süden Afrikas", ist wie kein zweites Land von der HIV-Epidemie betroffen. Die mittlere Generation fehlt zum großen Teil. Wenn die Kinder "Glück" haben, werden Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen sie von den Großeltern aufgenommen. In den anderen Fällen sind sie auf sich gestellt und die älteren Geschwister sorgen so gut es geht für die jüngeren. Kirsten Boie engagiert sich schon lange für die Kinder von Swasiland. Hier erzählt sie vier Episoden. Ein Elfjähriger, der mit der kleinen Schwester bei der Großmutter lebt, kann nicht mehr zur Schule gehen, weil er keinen Totenschein für die Mutter hat. Ein Mädchen übernimmt die Verantwortung für die jüngeren Geschwister. Ihre Mutter hat ihnen einen großen Schatz hinterlassen, ihr Memory-Book mit Erinnerungen und Ermutigungen. Zwei Mädchen können nicht mehr zur Schule, weil sie keine Schuhe mehr haben. Da versucht die Ältere, die Matten auf dem Markt der nächsten Stadt zu verkaufen, doch keiner will sie. Da verkauft sie eben sich selbst am Truck Stop. Wie kann ein Junge mit der Schuld leben, dass seine Großmutter wegen seiner Wut und Unachtsamkeit verbrannt ist? - Leise, lakonisch und eindringlich erzählt die Autorin von Kindern, die mit großer Würde ihr Leben meistern, das kein Leben für Kinder ist. Sie erleben Bitteres und sind gezwungen, bittere Dinge zu tun: eben solche, "die man nicht erzählen kann". Wieder einmal zeigt sich die Meisterschaft einer der wichtigsten deutschen Schriftstellerinnen: die Wirklichkeit literarisch so zu verarbeiten, dass die Leser/innen die Wahrheit erkennen. "Trauriger als die Wirklichkeit ist sie nicht." - Sicher kein Buch für ein breites Publikum, aber ein wichtiges und sprachlich wie inhaltlich herausragendes Werk.

Astrid Frey

Astrid Frey

rezensiert für den Borromäusverein.

Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen

Es gibt Dinge, die kann man nicht erzählen

Kirsten Boie
Oetinger (2013)

111 S. : Ill. (farb.), Kt.
fest geb.

MedienNr.: 389365
ISBN 978-3-7891-2019-0
9783789120190
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr
Systematik: J
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: