Der Junge, der Gedanken lesen konnte

Eine dicke Stadtstreicherin vermisst ein goldenes Erbstück, der polnische Friedhofswärter Bronislaw wird hinterrücks niedergeschlagen, ein Juwelierladen überfallen und ausgeraubt: Das bedeutet eine Menge Detektivarbeit für Valentin, Der Junge, der Gedanken lesen konnte der gerade mit seiner Mutter aus Kasachstan nach Deutschland gekommen ist. Gemeinsam mit Mesut, mit dem sich der noch sehr fremd fühlende Junge zögerlich anfreundet, gerät er in nicht immer ganz ungefährliche Situationen, bis die Polizei die Täter schließlich fassen kann. Ein weiterer Kinderkrimi, könnte man denken, spannende Unterhaltung zum Weglesen. Doch die renommierte und vielseitige Schriftstellerin hat tatsächlich auch in ihrem neuen Kinderbuch eine Menge mehr drauf als die neueste Variante einer klassischen Detektivgeschichte mit pfiffigen Kindern und freundlichen Hunden. So ist es vor allem der für ein Kinderbuch nicht gerade alltägliche Ort der Handlung, ein Friedhof ganz in der Nähe von Valentins neuer Wohnung, der die Geschichte so einzigartig macht. In dieser friedlichen Oase trifft der einsame Junge, der um seinen toten Bruder genauso trauert wie um den abwesenden Vater, auf eine Schar höchst ungewöhnlicher Menschen, die ihn warmherzig und ohne viele Fragen akzeptieren. Es sind gerade diese wunderbar stimmig beschriebenen Menschen, die dem Leser so schnell nicht mehr aus dem Kopf gehen. In ihrem "Friedhofskrimi" spricht Boie tatsächlich viele Themen an und scheut auch vor der Auseinandersetzung mit Trauer und Tod nicht zurück. Trotzdem erscheint ihr wunderbar skurriler, gleichzeitig humorvoller und ernsthafter Roman an keiner Stelle überfrachtet. Es müsste schon viel passieren, um dieses wunderbare Buch vom ersten Platz meiner alljährlichen persönlichen Bestsellerliste zu verdrängen.

Angelika Rockenbach

Angelika Rockenbach

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Der Junge, der Gedanken lesen konnte

Der Junge, der Gedanken lesen konnte

Kirsten Boie
Oetinger (2012)

318 S. : zahlr. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 570945
ISBN 978-3-7891-3191-2
9783789131912
ca. 14,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 10
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: