Ein Sommergast für Mona Maus

Mona Maus vermutet in dem neuen Sommergast ein Mitglied ihrer Familie. Sie ist überglücklich und denkt daran, zu ihrer Tante zu ziehen. Bei einem Besuch in deren Hotel bricht im Wald ein Feuer aus. Und jetzt erfährt Mona, wer für Ein Sommergast für Mona Maus sie die eigentliche Familie ist. Unter Lebensgefahr rettet sie Herrn von Walde und ihre Freunde. Andreas Fröhlich erzählt von dem Wunsch der kleinen Maus, endlich auch eine eigene Familie zu haben. Schließlich erkennt Mona, dass Familie immer dort ist, wo man geliebt wird und sich zu Hause fühlt. Die Geschichte ist schön, auf eine berührende Art nostalgisch unterhaltsam. Sie bietet auch älteren Zuhörern gute Unterhaltung. Auch wer noch keine "Waldhotel-Geschichten" (zuletzt: BP/mp 20/236) gehört hat, kann den Hauptstrang der Geschichte verfolgen, da die Episoden zwar aufeinander aufbauen, aber auch einzeln gut zu hören sind. Die CD ist in allen Büchereien eine sehr gute Bestandsergänzung.

Leoni Heister

Leoni Heister

rezensiert für den Borromäusverein.

Ein Sommergast für Mona Maus

Ein Sommergast für Mona Maus

Kallie George ; gelesen von Andreas Fröhlich ; aus dem Englischen von Karolin Viseneber
Sauerländer audio

Das kleine Waldhotel ; [4]
2 CDs (circa 175 min)
CD

MedienNr.: 598599
ISBN 978-3-8398-4956-9
9783839849569
ca. 12,95 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: K
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: