Totenreich

Jens Druwe hat überlebt, doch der Polizist ist nach Kriegsende deutlich gezeichnet: Er ist Invalide, hat allzu oft zwischen den Fronten gestanden, kennt die Strukturen des NS-Staates und hat Kontakte zu den Alliierten. Und Druwe hat schwere Schuld Totenreich auf sich geladen: Im Osten war er bei „Säuberungen“ dabei, hat den Tod von tausenden Menschen miterlebt. Ist er dafür auch verantwortlich? Er wird als Kriegsverbrecher verhaftet und soll sich vor Gericht verantworten. Die Konsequenzen sind Druwe schnell klar: Ihm droht die Todesstrafe. Auch privat hat er große Sorgen: Seine Freundin Eva ist hochschwanger, wird Druwe sein Kind jemals sehen können. Da bietet sich überraschend ein rettender Strohhalm an: Druwe soll für den britischen Geheimdienst ermitteln und für diese Aufgabe in ein Zuchthaus mit inhaftierten Nazis eingeschleust werden. Das Ermitteln für die Briten droht, zum Balanceakt zu werden, denn seine Mithäftlinge sind wenig zimperlich und seine Identität kann schnell auffliegen … Nach „Totenland“ und „Totenwelt“ (beide BP/mp 21/260) nun der dritte Teil um die bewegten und ungewissen Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg. Größen der NS-Diktatur, Täter und Mitläufer sind an vielen wichtigen Positionen noch präsent. Andere sind geflohen, haben ihre „Schäflein ins Trockene“ gebracht oder können andere mit belastendem Material unter Druck setzen. Michael Jensen spart die Grausamkeiten von Krieg und Nachkriegszeit nicht aus. Die fast vierzehnstündige ungekürzte Lesung von Rolf Berg ist wieder großartig. Er gibt dem gebrochenen Ermittler, den Zeitgenossen und der Situation den richtigen Ton. Sehr zu empfehlen.

Felix Stenert

Felix Stenert

rezensiert für den Borromäusverein.

Totenreich

Totenreich

Michael Jensen ; gelesen von Rolf Berg
aufbau audio (2021)

2 mp3-CDs (circa 820 min)
mp3-CD

MedienNr.: 604462
ISBN 978-3-96105-327-8
9783961053278
ca. 12,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.