Tilda Apfelkern und ein ganz besonderer Gast

Tilda Apfelkern wundert sich: ihr Freund Rupert geht nicht an das Telefon. Also beschließt sie, ihn zu Hause zu besuchen, vielleicht schläft er ja noch. Aber Ruperts Haus ist verschlossen und einige Freunde zwitschern ihr, dass Rupert Tilda Apfelkern und ein ganz besonderer Gast heute schon sehr früh aufgebrochen ist. Als sie ihn schließlich findet, kann sie sich jedoch weitere Dinge nicht erklären: Seit wann schmecken ihm plötzlich Krapfen und warum braucht er eine Wanderkarte, um sich im heimischen Wald zurechtzufinden? - Liebevoll präsentiert sich dieses Leseanfängerbuch. Äußerst harmonische, ansprechende Zeichnungen, eine einfache, jedoch nicht anspruchslose Handlung in kurzer, klarer Sprache. Die Kapitel werden aufgelockert durch Rätsel, die jedes Kind sofort ansprechen. Für jeden Bestand zu empfehlen.

Barbara Jaud

Barbara Jaud

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Tilda Apfelkern und ein ganz besonderer Gast

Tilda Apfelkern und ein ganz besonderer Gast

Andreas H. Schmachtl
Arena (2015)

Der Bücherbär : Allererstes Lesen
41 S. : überw. Ill. (farb.)
fest geb.

MedienNr.: 580687
ISBN 978-3-401-70556-9
9783401705569
ca. 7,99 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 6
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: