Das Erwachen

Axel Krohn ist ein erfindungsreicher Hacker, der seine Fähigkeiten auch bei eher kriminellen Aktivitäten einsetzt. Doch ein von ihm kreiertes Virus entzieht sich seiner Kontrolle und entwickelt ein Eigenleben: Es beginnt eine Vernetzung Das Erwachen der leistungsfähigsten Rechner auf der ganzen Welt. Die von Menschen geschaffene künstliche Intelligenz mutiert zur Maschinenintelligenz, die sich komplett selbständig macht und die Herrschaft über alle technischen Systeme ergreift. Und da die Welt in etwa zwanzig Jahren in fast sämtlichen Bereichen elektronisch gestaltet ist, kommt es zu chaotischen Zuständen. Die Stromversorgung bricht zusammen und damit funktioniert so gut wie nichts mehr. Russland sieht in dem Ganzen einen Angriff des Westens und der greise Putin setzt seine Militärmacht in Marsch. Da aber im Zuge des Klimawandels ein sommerlicher Wintereinbruch in der nördlichen Halbkugel stattfindet, bleibt die Militärmaschinerie im Baltikum stecken. Einige hochspezialisierte Wissenschaftler versuchen mit Hilfe des Hackers Krohn, der das ganze Chaos eigentlich ausgelöst hat, in Kontakt mit der allbeherrschenden Maschinenintelligenz zu treten ... - Sicher ist die Geschichte vor allem für Kenner der IT-Technologie interessant, speziell der Internetmöglichkeiten. Es ist aber auch eine spannende Lektüre für alle, die sich für Zukunftsvisionen interessieren.

Erwin Wieser

Erwin Wieser

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Das Erwachen

Das Erwachen

Andreas Brandhorst
Piper (2017)

735 S.
kt.

MedienNr.: 862488
ISBN 978-3-492-06080-6
9783492060806
ca. 16,99 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: