Allein auf dem Müllberg

Die Olchifamilie lebt auf der Müllhalde. Nicht weil sie so arm sind, sondern weil es ihnen Spaß macht, in Schlamm, Schmutz, Gestank und altem Gerümpel zu leben. Nichts ist ihnen verhasster als Ordnung und Sauberkeit. Nur der blaue Allein auf dem Müllberg Olchi ist aus der Art geschlagen. Er liebt Ordnung und Sauberkeit. Und als er die Olchis zu seinem Geburtstag einlädt, wollen die Olchikinder natürlich nicht mitkommen. Wie "furzlangweilig" wird es bei dem ordentlichen blauen Olchi sein! Also bleiben sie allein zu Hause. Und weil ihnen nichts Gescheites einfällt, beschließen sie "blauer Olchi" zu spielen. Sie räumen auf, trennen den Müll, kehren die Wohnung, sprechen sogar so gekünstelt wie der blaue Olchi ... und amüsieren sich köstlich. Und erleben eine große Überraschung, als die übrige Familie zusammen mit dem blauen Olchi spät am Abend heim kommt. - Die ausgesprochen originell illustrierten Olchibücher kommen bei Kindern natürlich gut an, weil sie auf lustige Art mit Regelverstoß und Normverletzung spielen. Gliederung in kurze Sinnabschnitte, altersangemessenes Vokabular und Satzbau, eine gut lesbare Fibelschrift und ansprechende reichhaltige Illustrationen sind selbstverständlich. 16 auf den Text bezogene Rätselseiten erhöhen die Attraktivität dieses Buchs für fortgeschrittene Leseanfänger (1./2. Klasse) noch.

Helmer Passon

Helmer Passon

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Allein auf dem Müllberg

Allein auf dem Müllberg

Erhard Dietl
Oetinger (2016)

Die Olchis
57 S. : zahlr. Ill. (überw. farb.)
fest geb.

MedienNr.: 586591
ISBN 978-3-7891-0413-8
9783789104138
ca. 8,00 € Preis ohne Gewähr

Borromäus-Altersempfehlung: ab 7
Systematik: KE
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: