Ein Sohn ist uns gegeben

Gonzalo Rodríguez de Tejeda, ein reicher Kunsthändler aus Spanien, ist ein Jugendfreund von Commissario Brunettis Schwiegervater, Conte Orazio Falier. Dieser bittet Guido nun, ein Auge auf den langjährigen Freund der Familie zu Ein Sohn ist uns gegeben haben - der Conte befürchtet, der kinderlose Gonzalo könnte an seinem Lebensabend auf einen Erbschwindler hereinfallen ... - Wie immer beschreibt Donna Leon auch in diesem Band die Lagunenstadt mit ihrem Flair. Der Leser ist sofort im "dolce vita" angekommen. Verbunden mit dem "Kopfkino" der Charaktere aus den Verfilmungen ist es ein schöner Roman - ich betone Roman, aber leider weniger etwas für Krimifans! Die erste Leiche erscheint erst auf Seite 200! Somit bleibt nicht viel Zeit, um diesen Fall zu lösen - eigentlich schade, denn Donna Leon hat auch schon gezeigt, dass es auch anders geht. Für Venedigfreunde ein Muss, für Brunetti-Fans natürlich auch - für Krimiliebhaber generell aber eher weniger empfehlenswert. (Übers.: Werner Schmitz)

Claudia John

Claudia John

rezensiert für den Sankt Michaelsbund.

Ein Sohn ist uns gegeben

Ein Sohn ist uns gegeben

Donna Leon
Diogenes (2019)

306 S.
fest geb.

MedienNr.: 596575
ISBN 978-3-257-07060-6
9783257070606
ca. 24,00 € Preis ohne Gewähr
Systematik: SL
Diesen Titel bei der ekz kaufen.
Titel der Ausgabe:
Auszeichnung: