Deutscher Buchpreis 2019

Die Jury des Deutschen Buchpreises hat am 20. August die 20 Titel der Longlist veröffentlicht. Wir präsentieren Ihnen die Nominierten mit medienprofile-Rezensionen. Die noch fehlenden Rezensionen reichen wir nach.

Die Jury hat jetzt bis zum 17. September Zeit, aus den Titeln der Longlist sechs Titel für die Shortlist auszuwählen. Aus diesen Titeln wird der "beste Roman des Jahres" gewählt, der am 14. Oktober - also kurz vor der Frankfurter Buchmesse - bekannt gegeben wird.

Die Shortlist


Kintsugi

Rezension

Kintsugi

Kintsugi ist der Name für die Kunst, Risse in Porzellan mit Gold zu reparieren. Miku (...)

Winterbienen

Rezension

Winterbienen

Bienen und ihre Lebensweise sind Egidius Arimonds Lebensinhalt. Während des Zweiten (...)

Herkunft

Rezension

Herkunft

<p>Als Jugoslawe geboren flieht der junge Ich-Erzähler als Sohn eines Bosniers und einer (...)

Folgende Shortlist-Titel werden noch ergänzt

Edelbauer, Raphaela: Das flüssige Land (Klett-Cotta)

Schachinger, Tonio: Nicht wie ihr (Kremayr & Scheriau)

Thomae, Jackie: Brüder (Hanser Berlin)

Die Longlist


Schutzzone

Rezension

Schutzzone

Als Kind verbrachte Mira 1994 ein paar Monate in Bonn bei der Familie eines Diplomaten, (...)

Cherubino

Rezension

Cherubino

Iris Schiffer ist Ende 30, mit einem Sängerkollegen liiert, leidenschaftlich wie heimlich (...)

Miroloi

Rezension

Miroloi

Ein Dorf auf einer einsamen Insel. Die Gemeinschaft versorgt sich selbst. Jeder muss sich (...)

Kintsugi

Rezension

Kintsugi

Kintsugi ist der Name für die Kunst, Risse in Porzellan mit Gold zu reparieren. Miku (...)

Vater unser

Rezension

Vater unser

Achtung, Achtung: Dieser Roman kann Spuren von Manipulation, Täuschung und Verwirrung (...)

Gelenke des Lichts

Rezension

Gelenke des Lichts

Der Ich-Erzähler lernt als Elfjähriger in einem Erholungsheim auf Usedom ein Mädchen (...)

Die Leben der Elena Silber

Rezension

Die Leben der Elena Silber

Im zaristischen Russland werden 1905 Aufstände brutal unterdrückt. Auch in der Kleinstadt (...)

Hier sind Löwen

Rezension

Hier sind Löwen

Anahid und Hrant, zwei armenische Kinder, befinden sich Anfang des 20. Jh. auf der Flucht, (...)

Der große Garten

Rezension

Der große Garten

Lola Randl lebt selbst auf einem Bauernhof in der Uckermark. Aus diesem Blickwinkel heraus (...)

Winterbienen

Rezension

Winterbienen

Bienen und ihre Lebensweise sind Egidius Arimonds Lebensinhalt. Während des Zweiten (...)

Die untalentierte Lügnerin

Rezension

Die untalentierte Lügnerin

Im neuen Roman der österreichischen Autorin (zul. "Ein langes Jahr", BP/mp 16/967) kehrt (...)

Herkunft

Rezension

Herkunft

<p>Als Jugoslawe geboren flieht der junge Ich-Erzähler als Sohn eines Bosniers und einer (...)

Flammenwand

Rezension

Flammenwand

Die Wiener Lehrerin Adele erfährt in Stockholm, dass ihr deutscher Partner Gustav sie (...)

Der Sommer meiner Mutter

Rezension

Der Sommer meiner Mutter

Der elfjährige Tobias, ein neugieriger Junge, Hobby-Weltraumfoscher, führt mit seinen (...)

Wo wir waren

Rezension

Wo wir waren

In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 betritt Neil Armstrong als erster Mensch den (...)

Mobbing Dick

Rezension

Mobbing Dick

Dick Meier ist Student ohne eigenes Einkommen und lebt bei seinen Eltern. Um diesem (...)

Der folgende Longlist-Titel wird noch ergänzt:

Bremer, Jan Peter: Der junge Doktorand (Berlin Verlag)