medienprofile 2/2021

Unsere Highlights

Auf nach Yellowstone!

Rezension

Auf nach Yellowstone!

Das Buch ist eine spannende Mischung aus Atlas, Comic und Naturführer und präsentiert Nationalparks rund um die Erde. Jeder Nationalpark wird mit (...)

Die ganze Wahrheit

Rezension

Die ganze Wahrheit

Der 12-jährige Mason lebt mit Großmutter und Onkel in einem heruntergekommenen Haus auf einer Apfelplantage am Rande einer Kleinstadt. Mason ist (...)

Mädchen, Frau etc.

Rezension

Mädchen, Frau etc.

Das neue Stück der Dramatikerin und Regisseurin Amma steht kurz vor der Uraufführung am National Theatre. Spät, erst mit über 50, wird ihr eine (...)

Eroberung

Rezension

Eroberung

Was wäre, wenn die Geschichte anders verlaufen wäre? Laurent Binet zeichnet die Geschichte verschiedener Eroberungen nach. Von Grönland aus machen (...)

Bestellschein

Die medienprofile-Rezensionen dieser Ausgabe zum Stöbern

Suchergebnisse eingegrenzt auf
Ergebnisse 1 - 4 von 4
Die Enzyklika "Fratelli tutti"
Medienprofile

Die Enzyklika "Fratelli tutti"

In der am 3. Oktober 2020 veröffentlichten Enzyklika, deren Titel auf Franz von Assisi zurückgeht, skizziert Papst Franziskus die Probleme der Welt auch mit ihren dunklen Seiten. Er beklagt darin die Schwächung der Ethik und der geistlichen Werte und verweist als positives Modell auf das Gleichnis...

Synodaler Weg - letzte Chance?
Medienprofile

Synodaler Weg - letzte Chance?

Die einen setzen große Hoffnungen in den Synodalen Weg, die anderen halten ihn für eine der vielen Quasselbuden unserer Zeit, bei der eh nichts herauskommt, und wieder andere sehen darin den Keim des Abfalls von der (römisch-) katholischen Kirche, weil er die hierarchische Struktur der Kirche nicht...

geistesgegenwärtig sein
Medienprofile

geistesgegenwärtig sein

Von der Pandemie und der verunsicherten Welt spannt die ehemalige Botschafterin beim Heiligen Stuhl den Bogen zur christlichen Botschaft und ihrer gelebten Vielfalt. In Erinnerung an das Zweite Vatikanische Konzil und an die katholische Soziallehre mit deren Idee von der Subsidiarität sollte die...

Was fehlt, wenn die Christen fehlen?
Medienprofile

Was fehlt, wenn die Christen fehlen?

"Christsein ist eine Ressource für positive, gelingende Existenz", übersetzt der Bochumer Theologe Matthias Sellman das berühmte Wort vom "Leben in Fülle" aus dem Johannesevangelium in eine säkulare Sprache. In einer Zeit, in der selbst Bischöfe den "armseligen" Zustand der Kirche beklagen und ihre...